Fußball-Europameisterschaft 2008 | Österreich & Schweiz | 7. - 29. Juni 2008 | EURO News | EURO Forum

Lukas Podolski

+++ Spanien ist Europameister +++Ballack, Lahm und Podolski in Mannschaft der EM +++Deutsche Nationalmannschaft bedankt sich bei den Fans +++Joachim Löw - Wir sind in der Spitze Europas vertreten +++

Foto: Fritz Duras
Foto: Fritz Duras
Lukas Podolski ist der Youngster im deutschen Sturm. Derzeit befindet er sich in einem Formtief. Ob er bei der EM wieder groß aufgeigen wird, ist derzeit mehr als fraglich.
Spielerdaten Lukas Podolski
Vorname Lukas
Nachname Podolski
Land Deutschland
Position Stürmer
Verein  FC Bayern München (Deutschland), seit 2006
bisherige Vereine FC 07 Bergheim (1991 – 1995)
1. FC Köln (1995 – 2006)
Geboren  4. Juni 1985 (Gliwice, Polen)
Größe  182 cm
Gewicht  83kg

 

Das Fußballspielen wurde Lukas Podolski in die Wiege gelegt, schließlich ist sein Vater Waldemar Podolski ein ehemaliger polnischen Fußballprofi. Im Alter von zwei Jahren zog er 1987 mit seiner Familie als Aussiedler nach Deutschland, wonach er in Bergheim bei Köln aufwuchs. Dort verdiente er sich beim FC 07 Bergheim seine ersten Sporen.

1995 wechselte er zum 1. FC Köln – der Beginn seiner einzigartigen Karriere. Nachdem er die Jugendmannschaften durchlaufen hatte, wurde er 2003 Profi bei den „Geißböcken“. Gleich zu Beginn seiner Laufbahn zeigte „Prinz Poldi“ ganz groß auf. Er erzielte mit 18 Jahren zehn Treffer in seiner ersten Profi-Saison, das hatte bis dato kein Altersgenosse seit Bestehen der Liga geschafft. Es folgte jedoch eine Berg – und Talfahrt: In seiner ersten Saison der Abstieg in die zweite Liga, dem sofortigen Wiederaufstieg folgte der erneute Abstieg. Für den 1. FC Köln erzielte er in 83 Spielen 46 Tore, in der Saison 2004/05 wurde Podolski mit 24 Toren Torschützenkönig der 2. Liga.

Nach dem Abstieg „seines“ 1. FC Köln wechselte Podolski 2006 zum FC Bayern München. Beim Rekordmeister konnte er die großen Erwartungen bis jetzt nicht erfüllen. Es bleibt abzuwarten, ob er sich gegen die große Konkurrenz durchsetzen und seine tolle Karriere fortsetzen kann.

Sein Debüt in der Nationalmannschaft feierte Lukas Podolski am 6. Juni 2004 in Kaiserslautern bei einer 0:2-Niederlage gegen die Ungarische Fußballnationalmannschaft. Bald war er im Sturm gesetzt. Bei der Heim-WM 2006 zählte er zu den großen Stars und wurde zum besten jungen Spieler der WM gewählt. Insgesamt erzielte er 24 Treffer für die Auswahl.

Bearbeitet von Sportredakteur Bernhard

test