Fußball-Europameisterschaft 2008 | Österreich & Schweiz | 7. - 29. Juni 2008 | EURO News | EURO Forum

Martin Stranzl - Wir haben noch nichts erreicht

Unser Verteidiger-Duo Martin Stranzl und Emanuel Pogatetz betätigt vor dem entscheidenden Spiel gegen Deutschland am Montag (20:45 Uhr, LIVE in ORF1) die Euphorie-Bremse.
"Wir haben uns ein bisschen ins Rampenlicht gespielt, diese Leistung gilt es jetzt zu bestätigen oder sogar noch zu toppen, damit wir ins Viertelfinale kommen. Dann kann man von Euphorie sprechen."

"Aber wenn man der Wahrheit ins Auge sieht, haben wir mit dem einen Punkt bisher nichts erreicht", so der Russland-Legionär, der am Tag des Duells mit seiner langjährigen Wahlheimat - Stranzl spielte bei 1860 München und dem VfB Stuttgart - seinen 28. Geburtstag feiert.

"Man wird sehen, inwiefern mir das Glück bringt." Stranzl weiß, dass es um das EURO-Viertelfinale und also um Alles geht. "Wir sind in der Lage Geschichte zu schreiben. Diesen Druck haben wir, und Deutschland hat den Druck, dass sie natürlich wieder Favorit sind."

Einig sind sich Stranzl und Emanuel Pogatetz darin, dass der österreichische Fußball in Deutschland unterschätzt wird. Für den England-Legionär, der auch schon bei Bayer Leverkusen spielte, nicht ganz unverständlich.

"Wir haben in den letzten Jahren viele Tiefs durchschritten. Aber durch die vielen Spiele gegen Top-Nationen haben wir uns weiterentwickelt." (Quelle:oefb)
« zurück
test