Fußball-Europameisterschaft 2008 | Österreich & Schweiz | 7. - 29. Juni 2008 | EURO News | EURO Forum

Spielplan

Im EURO Spielplan finden Sie alle Begegnungen der EM-Endrunde 2008. mehr »

Viertelfinale

Ab dem Viertelfinale gibt es keine Unentschieden als Endergebnis mehr. Es warten Verlängerung und Elfmeterschießen. Die Spannung beginnt und der Verlierer muss von der EM abtreten. mehr »

Halbfinale

Im Halbfinale kämpfen die verbliebenen vier Nationen um Ruhm und Ehre und die Teilnahme am Finale der Fussballeuropameisterschaft 2008. mehr »

EURO 2008 Finale - Deutschland Spanien 0:1

Im Finale der Europameisterschaft 2008 trafen Spanien und Deutschland aufeinander. Spanien besiegte die DFB-Auswahl mit 1:0 und wurd damit zum zweiten Mal Europameister. mehr »

Viertelfinale: Kroatien - Türkei 2:4 (1:3 i.E. - 1:1 n.V.)

Am Freitag, 20. Juni 2008, 20:45 Uhr wurde in Wien im Ernst-Happel-Stadion das zweite Viertelfinale zwischen Kroatien und der Türkei ausgetragen und endete 2:4 (1:1, 0:0, 0:0) nach Elfmeterschiessen mehr »

Viertelfinale: Portugal - Deutschland 2:3

Am Donnerstag, den 19. Juni 2008, steigt ab 20 Uhr 45 das Viertefinale Portugal Deutschland im Baseler St. Jakob Park. mehr »
Foto: Fritz Duras
portugal-deutschland-1
Foto: Fritz Duras
portugal-deutschland-2
Foto: Fritz Duras
portugal-deutschland-3
Foto: Fritz Duras
portugal-deutschland-4
Foto: Fritz Duras
portugal-deutschland-5
Foto: Fritz Duras
portugal-deutschland-6
Foto: Fritz Duras
portugal-deutschland-7
Foto: Fritz Duras
portugal-deutschland-8

Spanien - Italien | Viertelfinale

Das Viertelfinale Spanien Italien, wurde am Sonntag, 22. Juni 2008, 20:45 Uhr in Wien im Ernst-Happel-Stadion angepfiffen. Spanien qualifizierte sich als viertes Team für die EM- Halbfinals. Die Spanier schlugen im Penaltyschiessen Italien 4:2. mehr »

Viertelfinale: Niederlande - Russland 1:3 n.V.

Das Viertelfinale Niederlande Russland wurde am Sonntag, 22. Juni 2008, 20:45 Uhr in Wien, Ernst-Happel-Stadion, gespielt und endete 3:1 n.V. (1:1 0:0) für Russland. mehr »

Deutschland Türkei - Halbfinale

Das Halbfinale Deutschland wurde am Mittwoch, 25. Juni 2008, 20:45 Uhr, in Basel, St.-Jakob-Park, ausgetragen. Deutschland hat die Türkei mit 3:2 niedergerungen. mehr »

Russland Spanien | Halbfinale 0:3

am Donnerstag, 26. Juni 2008, 20:45 Uhr wurde in Wien im Ernst-Happel-Stadion das Halbfinale Russland Spanien ausgetragen. Spanien besiegte Russland mit 3:0 mehr »

Spanien vor EM-Finale mit Respekt - aber ohne Angst

Der beste Torschütze wird voraussichtlich fehlen, und der Trainer gibt vor, ein bisschen Sorge zu haben. "Deutschland ist Deutschland, und sie scheinen immer zu gewinnen, ganz egal, gegen wen sie spielen," sagt der spanische Nationalcoach Luis Aragones. mehr »

Spanien ist Europameister

Die deutsche Nationalmannschaft hat bei der EURO 2008 in Österreich und der Schweiz den vierten Titelgewinn verpasst. Im ausverkauften Ernst-Happel-Stadion in Wien unterlag die Mannschaft von Bundestrainer Joachim Löw im Finale Spanien 0:1 (0:1). mehr »

Fabregas will gegen Deutschland erneut wirbeln

Spaniens Mittelfeldspieler Cesc Fabregas hat ganz tief in sich hineingehört vor dem EURO-Finale am Sonntag in Wien gegen Deutschland (20.45 Uhr, live in der ARD). Dabei hat er erfahren, dass die DFB-Elf eine sehr, sehr starke Mannschaft ist, und dass die Deutschen am Ende ja meist doch mit dem Pokal dastehen. mehr »

Deutschland mit Michael Ballack im EM-Finale

Bundestrainer Joachim Löw hat Kapitän Michael Ballack im EM-Finale gegen Spanien seit 20.45 Uhr (live in der ARD) im Wiener Ernst-Happel-Stadion für die Startformation nominiert. mehr »

Beckenbauer - Ballack ist der Schlüssel

Vor dem EM-Endspiel am Sonntag gegen Spanien (20.45 Uhr, live in der ARD) blickt Franz Beckenbauer, Ehrenspielführer der deutschen Nationalmannschaft und Mitglied des FIFA-Exekutivkomitees, auf die Begegnung gegen die Iberer. mehr »

Joachim Löw - Wir sind in der Spitze Europas vertreten

Kurz nach dem Finale der EURO 2008 hat der Bundestrainer eine erste Bilanz gezogen. Im "DFB.de-Gespräch der Woche" zeigt sich Joachim Löw angesichts der Endspiel-Niederlage gegen Spanien zwar enttäuscht, spricht seiner Mannschaft aber gleichzeitig ein großes Lob aus: "Was sie in den letzten sechs Wochen geleistet hat, war fantastisch." mehr »

Löw - Brauchen den Kopf nicht hängen lassen

Die deutsche Nationalmannschaft hat das Endspiel der EURO 2008 gegen Spanien 0:1 (0:1) verloren. "Die Spieler sind natürlich enttäuscht, wir brauchen aber den Kopf nicht hängen zu lassen", sagte Bundestrainer Joachim Löw nach dem Spiel. mehr »

Kapitän Michael Ballack fehlt beim Abschlusstraining

Kapitän Michael Ballack hat vor dem EM-Finale gegen Spanien beim Abschlusstraining der deutschen Nationalmannschaft am Samstagabend im Ernst-Happel-Stadion in Wien gefehlt. mehr »

Die letzte Etappe der Bergtour 2008

Michael Ballack droht beim geplanten Sturm der deutschen Nationalmannschaft auf den europäischen Fußball-Gipfel wegen einer Muskelverletzung in der rechten Wade auszufallen. Der Einsatz des Kapitäns im heutigen Endspiel der EURO 2008 in Wien (ab 20.45 Uhr, live in der ARD) gegen Spanien ist völlig offen. mehr »

Russland schießt Niederlande aus dem Turnier

Ausgerechnet ein Niederländer hat die Festspiele der niederländischen Nationalmannschaft bei der EURO 2008 jäh beendet. Trainer Guus Hiddink, früher selbst der Bondscoach bei Oranje, zog mit der russischen Sbornaja nach einem hoch verdienten 3:1 (1:1, 0:0) nach Verlängerung gegen die Elftal seines Heimatlandes ins Halbfinale der EURO 2008 ein. mehr »

Aragonés sieht Spanien nun doch in Favoritenrolle

Die Welle der Euphorie in Spanien vor dem Finale der EM 2008 hat offenbar auch den sonst so zurückhaltenden spanischen Teamchef Luis Aragonés erfasst. In einem Interview mit dem Fernsehsender "Cuatro" erklärte der 69-Jährige am Samstag erstmals sein eigenes Team zum Favoriten des Finales am Sonntag in Wien. mehr »

Spanien hat mit Favoritenrolle kein Problem

Um 20:45 Uhr wird am Sonntag das 31. und letzte Spiel der UEFA EURO 2008 angepfiffen. Im Finale ermitteln Deutschland und Spanien den Europameister. mehr »

Klinsmann, Jones, Marin und Schneider beim EM-Finale

Der ehemalige Bundestrainer Jürgen Klinsmann wird am Sonntag auf Einladung des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) in Wien das EM-Finale zwischen Deutschland und Spanien verfolgen. mehr »

Dr. Zwanziger - Das Tüpfelchen auf das i machen

Dr. Theo Zwanziger hat bereits vor dem Finale zwischen Deutschland und Spanien am Sonntag (ab 20.45 Uhr, live in der ARD) ein positives Fazit der EM 2008 gezogen. mehr »

Metzelder - Diese Möglichkeit bekommt man nicht oft

Finale! Am Sonntagabend (ab 20.45 Uhr, live in der ARD) geht es für die deutsche Nationalmannschaft gegen Spanien um den Europameister-Titel. Christoph Metzelder trifft dann auf einige Klubkameraden von Real Madrid. mehr »

Statistik zum EM-Finale Deutschland gegen Spanien

BILANZ I: Wenn die deutsche Nationalmannschaft Sonntag (ab 20.45 Uhr, live in der ARD) zum Finale bei der EURO 2008 gegen Spanien antritt, dann ist es für die DFB-Auswahl die insgesamt 38. EM-Begegnung. mehr »

Luis Aragones: Wir sind mental sehr stark

Im Finale der EURO 2008 trifft die deutsche Nationalmannschaft am Sonntag (ab 20.45 Uhr, live in der ARD) in Wien auf Spanien. Vor dem Spiel steht Spaniens Trainer Luis Aragones im aktuellen Interview Rede und Antwort. mehr »

Philipp Lahm: Man of the match

Da saß er nun mit seinem großen silbernen Pokal als "Man of the match" und wusste gar nicht so recht, was er damit anfangen sollte. Philipp Lahm war die Auszeichnung nach einem Wechselbad der Gefühle eher peinlich. mehr »

Gelbe Karten werden erst nach Viertelfinale gelöscht

Bei der bevorstehenden EM in Österreich und der Schweiz (7. bis 29. Juni) werden Gelbe Karten erst nach dem Viertelfinale und nicht wie bislang nach der Vorrunde gelöscht. Damit können Spieler wegen Gelber Karten nicht mehr fürs Finale gesperrt werden, da sie höchstens einmal Gelb im Halbfinale sehen können. mehr »

Aragones: David Villa fehlt im Endspiel

Die spanische Nationalmannschaft muss im EM-Finale am Sonntag (20.45 Uhr, live in der ARD) gegen Deutschland vermutlich auf Torjäger David Villa verzichten. "Villa wird im Endspiel nicht spielen können. Er hat sich einen Muskel gezerrt", sagte der spanische Trainer Luis Aragones nach dem 3:0 (0:0) im Halbfinale gegen Russland. mehr »

Löw: Die Spanier sind unberechenbar

Bundestrainer Joachim Löw verfolgte das 3:0 der Spanier im zweiten EM-Halbfinale in Wien gegen Russland im DFB-Quartier in Ascona gemeinsam mit Assistenztrainer Hans-Dieter Flick und Torwarttrainer Andreas Köpke sowie Nationalmannschaftsmanager Oliver Bierhoff am Fernseher im Teamquartier in Tenero. mehr »

Fanmeile Berlin erwartet Zuschauerandrang zum Finale

Auf der Berliner Fanmeile auf der Straße des 17. Juni werden auch zum EM-Finale am Sonntag (ab 20.45 Uhr, live in der ARD) mehr als eine halbe Million Besucher erwartet. Bereits am Mittwochabend hatten mehr als 500.000 Zuschauer auf der größten Public-Viewing-Einrichtung Deutschlands ein friedlich-fröhliches Fußball-Fest gefeiert. mehr »

Spanien nach Sieg über Russland im Finale

Die deutsche Nationalmannschaft trifft im Endspiel der EURO 2008 am auf Spanien. Der Europameister von 1964 zog durch ein hochverdientes 3:0 (0:0) gegen das Überraschungsteam aus Russland erstmals seit 24 Jahren wieder in das Endspiel eines großen Turniers ein und trifft am Sonntag (20.45 Uhr, live in der ARD) in Wien auf das Team von Bundestrainer Joachim Löw. mehr »

Joachim Löw - Wir freuen uns auf dieses Finale

Die Vorfreude ist riesig: "Wir freuen uns jetzt auf dieses Finale", hat Joachim Löw einen Tag nach dem Einzug der deutschen Nationalmannschaft ins EM-Finale am Sonntag (ab 20.45 Uhr, live in der ARD) in Wien gegen Russland oder Spanien einen Ausblick auf das erste Endspiel in seiner Zeit als Bundestrainer verraten und zudem noch einmal das 3:2 im Halbfinale vom Mittwoch in Basel gegen die Türkei Revue passieren lassen. mehr »

Rolfes an der Augenbraue genäht

Nationalspieler Simon Rolfes hat am Mittwoch im EM-Halbfinale gegen die Türkei in Basel eine Platzwunde an der Augenbraue erlitten und wurde nach dem Spiel von DFB-Arzt Dr. Josef Schmitt mit sechs Stichen genäht. Rolfes kehrte am Abend mit der Mannschaft per Flugzeug ins Mannschaftsquartier in Ascona zurück. mehr »

29,54 Millionen sahen EM-Halbfinale

Das ZDF hat knapp den Allzeit-Einschaltquotenrekord im Fernsehen verpasst, aber einen EM-Rekord aufgestellt. Den 3:2-Erfolg der deutschen Nationalmannschaft gegen die Türkei in Basel verfolgten im Schnitt 29,54 Millionen Zuschauer. Der Marktanteil lag mit 81,8 Prozent erstmals während der EURO 2008 jenseits der 80-Prozent-Marke. mehr »

Deutschland nach 3:2 gegen die Türkei im EM-Finale

Die deutsche Nationalmannschaft hat bei der EURO 2008 durch ein 3:2 (1:1) in Basel gegen die Türkei das Endspiel erreicht. Vor 39.374 Zuschauern im ausverkauften St. Jakob-Park erzielten Bastian Schweinsteiger (28.), Miroslav Klose (79.) und Philipp Lahm (90.) die Tore für die deutsche Mannschaft, die damit nach 12 Jahren erstmals wieder in einem EM-Endspiel steht. mehr »

ZDF bekam Bilder vom Schweizer TV

Ein Stromausfall im International Broadcast Centre (IBC) in Wien hat während des EM-Halbfinales zwischen Deutschland und der Türkei für einen Zusammenbruch der Bild- und Tonleitung aus dem St. Jakob-Park in Basel gesorgt. mehr »

Türkei mit Notelf im Halbfinale

Deutschland steigt heute Abend (20.45 Uhr) in Basel gegen die Türkei als klarer Favorit in den ersten EM-Halbfinal. Den Türken fehlen im St.-Jakob-Park bis zu neun verletzte oder gesperrte Spieler. mehr »

Vor Deutschland - Türkei: Gemeinsamer Appell: „Zusammen fiebern, miteinander feiern!“

Seite an Seite schauen, gemeinsam mitfiebern, zusammen feiern und den anderen gegebenenfalls trösten. Für die türkischen und deutschen Fans soll das EM-Halbfinale heute (ab 20.45 Uhr, live im ZDF) in Basel, vor den TV-Schirmen und in den Fanmeilen zu einem friedlich-freudigen Fußball-Festival werden. mehr »

Guus Hiddink:

Am Donnerstagabend (20.45 Uhr, live in der ARD) stehen sich Spanien und Russland im zweiten Halbfinale der Europameisterschaft 2008 gegenüber. Vor dem Spiel sprach Russlands Nationaltrainer Guus Hiddink über das Spiel und die Zukunft des russischen Fußballs. mehr »

Spanien mit Respekt, Russland hofft auf Revanche

Vor dem zweiten Halbfinale der EURO 2008 am Donnerstag in Wien (20.45 Uhr, live in der ARD) zeigt Spanien höchsten Respekt vor dem russischen Angreifer Andrej Arschawin. Russland fiebert hingegen der Revanche für die deutliche Vorrunden-Niederlage entgegen. mehr »

Fatih Terim: "Nie aufgeben"

Fatih Terim, der Trainer der türkischen Nationalmannschaft, spricht im Interview über die Chancen seiner Mannschaft im Halbfinale am Mittwoch (ab 20.45 Uhr, live im ZDF) gegen Deutschland. mehr »

Ballack: "Die Erinnerung an das Halbfinale vor zwei Jahren motoviert uns"

Auch zwei Jahre später sorgt die 119. Minute von Dortmund bei Michael Ballack und seinen Teamkollegen noch für zusätzliche Motivation. Damals, am 4. Juli 2006, als Pirlo den Ball auf Grosso durchsteckte, der dann per Schlenzer ins lange Eck zum 1:0 für Italien verwertete, endete auf einen Schlag das Sommermärchen. mehr »

Rasen in Basel für Viertelfinale ausgewechselt

Der neue Rasen im Basler St. Jakob-Park ist bis Dienstagnachmittag verlegt worden. Dies gab die Europäische Fußball-Union (UEFA) am Dienstag bekannt. Die Rasenexperten zeigten sich mit dem Ergebnis zufrieden, auch wenn es tagsüber immer wieder geregnet hatte. mehr »

Cristiano Ronaldo - Deutschland sehr stark und reif

Wie auch Nationaltrainer Luiz Felipe Scolari zeigt Portugals Stürmerstar Cristiano Ronaldo großen Respekt vor der deutschen Nationalmannschaft. "Das deutsche Team ist sehr stark und reif", erklärte der 23-Jährige am Dienstag auf einer Pressekonferenz im EM-Quartier des Vize-Europameisters in Neuchatel. mehr »

Vier Nationen, aber nur zwei Final-Tickets

Noch drei Spiele, dann wissen wir, wer die Nachfolge von Griechenland als Europameister antritt. Am Mittwoch und am Donnerstag kämpfen vier Mannschaften um die zwei Tickets für das Finale der UEFA EURO 2008 am Sonntag im Wiener Ernst-Happel-Stadion. mehr »

Hiddink plagen vor EM-Halbfinale Personalsagen

Russlands Teamchef Guus Hiddink bereiten vor dem Fußball-EM-Halbfinale am Donnerstagabend in Wien gegen Spanien Personalsorgen große Kopfzerbrechen. mehr »

Vor dem Halbfinale Deutschland Türkei

BILANZ I: Wenn die deutsche Nationalmannschaft am Mittwoch (ab 20.45 Uhr, live im ZDF) zu ihrem Halbfinale bei der EURO 2008 gegen die Türkei antritt, dann ist es für die DFB-Auswahl die insgesamt 37. EM-Begegnung. mehr »

Michael Ballack - Die Finalchance für uns ist groß

Für die deutsche Nationalmannschaft ist die insgesamt sechste Teilnahme an einem EM-Endspiel in greifbare Nähe gerückt. Doch zunächst wartet am Mittwoch (ab 20.45 Uhr, live im ZDF) im Halbfinale die Türkei. mehr »

Türkei vor Halbfinale gegen Deutschland weiter mit Verletzungssorgen

Die türkische Nationalmannschaft hat vor dem EM-Halbfinale gegen Deutschland am Mittwoch in Basel (ab 20.45 Uhr, live im ZDF) weiter mit Personalsorgen zu kämpfen. Dem türkischen Trainer Fatih Terim stehen vor dem Spiel gegen den WM-Dritten derzeit nur noch zwölf gesunde Feldspieler zur Verfügung. mehr »

EM-Splitter zum Viertelfinale Deutschland Portugal

BILANZ I: Wenn die deutsche Nationalmannschaft am Donnerstag (ab 20.45 Uhr) zu ihrem Viertelfinale bei der EURO 2008 gegen Portugal antritt, dann ist es für die DFB-Auswahl die insgesamt 36. EM-Begegnung. mehr »

Löw - Freuen uns ungemein auf dieses Spiel

Joachim Löw hat vor dem EM-Halbfinale am Mittwoch in Basel (ab 20.45 Uhr, live im ZDF) eindringlich vor der Türkei gewarnt. "Das wird ein schwieriges Spiel für uns, und wir müssen dagegenhalten", so der Bundestrainer heute bei der täglichen Pressekonferenz in Tenero. mehr »

Busacca leitet Halbfinale gegen die Türkei - Rosetti pfeift Finale

Schiedsrichter Massimo Busacca aus der Schweiz wird am Mittwoch in Basel das EM-Halbfinale der deutschen Nationalmannschaft gegen die Türkei (20.45 Uhr/live im ZDF) leiten. Das gab die Europäische Fußball-Union (UEFA) am Montag bekannt. mehr »
test