Fußball-Europameisterschaft 2008 | Österreich & Schweiz | 7. - 29. Juni 2008 | EURO News | EURO Forum

Kader Italien EURO 2008

Der italienische Nationaltrainer Roberto Donadoni hat am Mittwoch als letzten Spieler Riccardo Montolivo aus dem Kader für die EM in Österreich und der Schweiz (7. bis 29. Juni) gestrichen. Der 23 Jahre alte Mittelfeldspieler vom AC Florenz gehört nicht zum 23-köpfigen Aufgebot des Weltmeisters. mehr »

Italien droht Ausfall von Christian Panucci

Der italienischen Nationalmannschaft drohen kurz vor Beginn der EM-Endrunde die Verteidiger auszugehen. Nach dem verletzungsbedingten Aus für Fabio Cannavaro (doppelter Bänderriss im linken Sprunggelenk) brach am Freitagabend Christian Panucci das Training ab. mehr »

Frankreichs Kapitän Patrick Vieira wieder im Training

Beim Weltmeister ist der Kapitän bereits von Bord, WM-Vize Frankreich kann hingegen wieder hoffen. Während die Squadra Azzurra die Endrunde ohne den früheren Weltfußballer und aktuellen Kapitän Fabio Cannavaro (Bänderriss im Sprunggelenk) bestreiten muss, ist Frankreichs Patrick Vieira wieder im Training. mehr »

Österreich Italien am 20.08.2008

Nach sechs Monaten Verhandlungen ist es fix: ÖFB-Team testet am 20. August gegen Italien. Der ÖFB landet den ersten EURO-Coup noch vor dem Anpfiff zum Eröffnungsspiel. Denn das erste Länderspiel nach der Europameisterschaft bestreitet unser Nationalteam gegen niemand Geringeren als den regierenden Weltmeister Italien. mehr »

Torwart Buffon führt Italien als Kapitän an

Gianluigi Buffon wird die italienische Nationalmannschaft bei derEURO als Kapitän anführen. Die Berufung des viermaligen Welttorhüters von Juventus Turin zum Spielführer des Weltmeisterteams gab Trainer Roberto Donadoni zwei Tage nach der Verletzung von Fabio Cannavaro bekannt. Buffon ist nach Alessandro Del Piero der Spieler mit den meisten Länderspielen im italienischen EM-Kader. mehr »

Donadoni unterschreibt Zwei-Jahres-Vertrag als Trainer von Italien

Der italienische Nationaltrainer Roberto Donadoni hat am Mittwoch endgültig seine Unterschrift unter einen neuen Zwei-Jahres-Vertrag gesetzt. Das teilte ein Sprecher des Weltmeister-Verbandes drei Tage vor dem Eröffnungsspiel bei der EM-Endrunde in Österreich und der Schweiz mit. mehr »

Italien und Frankreich hart getroffen

Beim Weltmeister ist der Kapitän bereits von Bord, und dem WM-Vize droht das gleiche Schicksal: Die Turnierfavoriten Italien und Frankreich werden wenige Tage vor dem Start der EURO in Österreich und der Schweiz von großen Verletzungssorgen geplagt. mehr »

Luca Toni bekommt Sonderlob von Gennaro Gattuso

Für den italienischen Nationalspieler Gennaro Gattuso sind die Torjäger-Qualitäten von Teamkollege Luca Toni ein Schlüssel zum anvisierten EM-Titel. "Toni kann auch aus einem schmutzigen Ball ein Tor machen. So einen Mann haben nur wenige Mannschaften in ihren Reihen. mehr »

Niederlande bezieht EM-Quartier am Genfer See

Ex-Europameister Niederlande ist als zwölfte der insgesamt 16 Mannschaften zur EM-Endrunde angereist und hat am Dienstagabend sein Quartier in Lausanne bezogen. Nach dem Flug von Amsterdam-Schiphol nach Genf wurde das "Oranje"-Team zum Hotel am Genfer See eskortiert, wo schon einige Dutzend Fans die Mannschaft von Bondscoach Marco van Basten erwarteten. mehr »

Ribery schießt Frankreich zum Sieg

Franck Ribery vom Deutschen Meister Bayern München hat der französischen Nationalmannschaft einen Erfolg im letzten Länderspiel vor der EM beschert. Der Mittelfeldspieler verwandelte beim 1:0 (1:0)-Sieg vor 80.000 Zuschauern in Paris gegen Kolumbien den entscheidenden Elfmeter in der 23. Minute. mehr »

Weltrangliste - Deutschland 5. - Österreich 92.

Die deutsche Nationalmannschaft geht unverändert als Weltranglisten-Fünfter in die am Samstag beginnende EM (7. bis 29. Juni). Das Team von Bundestrainer Joachim Löw verkürzte mit 1274 Punkten den Abstand auf den Viertplatzierten Spanien (1303) um 30 Zähler und könnte mit einem erfolgreichen Abschneiden bei der EM an der "Seleccion" vorbeiziehen. mehr »

Cannavaro fällt für die ganze EURO aus

Die letzte Phase der EM-Vorbereitung hat für Weltmeister Italien mit einem Schock begonnen. Der frühere Weltfußballer Fabio Cannavaro fällt wegen einer Bänderverletzung am linken Knöchel für die Endrunde aus. Das berichtete die italienische Nachrichtenagentur Ansa am Montagabend. "Ich fahre nach Hause", wird Cannavaro zitiert. mehr »
test