Fußball-Europameisterschaft 2008 | Österreich & Schweiz | 7. - 29. Juni 2008 | EURO News | EURO Forum

Adrian Mutu

Adrian Mutu kann in allen Belangen als würdiger Nachfolger des „Karpaten Maradonas“ Georghe Hagi bezeichnet werden. Bei seinem Verein AC Florenz kann er endlich sein volles Potential ausschöpfen. mehr »

Rumänien

In den 1990er Jahren zählte Rumänien zu den stärksten Fussballmannschaften in Europa. Bis dorthin war Rumänien drei mal (lange her: 1930, 1934 und 1938) bei Weltmeisterschaften dabei. mehr »

Gruppe C

Die Gruppe C bringt ein Aufeinandertreffen von gleich drei Topfavoriten, nämlich Italien, Frankreich und Niederlande. mehr »

Nicolae Dică

Nicolae Dică wird gerne auch der “Brasilianer Steauas” genannt oder sogar “RonalDică“. Diese Kosenamen hat er nicht ohne Grund, denn die Torausbeute des 27 jährigen kann sich sehen lassen und er ist sowohl im Mittelfeld als auch im Sturm einsetzbar. mehr »

Cosmin Contra

Cosmin Contra ist mit Sicherheit eine der Stützen der rumänischen Nationalmannschaft, da er schon seit 1996 im Aufgebot der Rumänen spielt. Seine in ganz Europa erworbene Erfahrung macht ihn zur „grauen Eminenz“ der Abwehr Rumäniens. mehr »

Ciprian Marica

Ciprian Marica, wird oft als Nachfolger Adrian Mutus bezeichnet. Bis jetzt hat er die Erwartungen noch nicht ganz erfüllen können, doch das kann sich alles bei der EURO 2008 ändern. mehr »

Gabriel Tamaş

Gabriel Tamaş ist trotz seiner jungen Jahre schon viel herumgekommen und kann schon einige europäische Topklubs zu seinen Arbeitgebern zählen. Er ist mit seinen Aufgaben gewachsen und kann gemeinsam mit den älteren Abwehrspielern von Rumänien sicher für eine stabile Abwehr sorgen. mehr »

Daniel Niculae

Daniel Niculae gilt als eine der Stürmerhoffnungen Rumäniens und wird sicher mit Adrian Mutu gemeinsam für einigen Wind bei der EURO 2008 sorgen. mehr »

Florentin Petre

Florentin Petre ist mit Sicherheit eine der wichtigsten Stützen im rumänischen Team, da er sowohl schnell als auch torgefährlich ist. Er ist sicher einer der auffälligsten Spieler Rumänien bei der EURO 2008. mehr »

Bogdan Lobonţ

Bogdan Lobonţ ist seit Jahren der Einser Goalie von Rumänien. Er war schon bei der EURO 2000 dabei stand aber nicht im Tore. Nun brennt er darauf das Tor der Karpaten-Kickerzu hüten. Er ist auch nach wie vor trotz vieler Verletzungen die unangefochtene Nummer 1 der Rumänen. mehr »

George Ogăraru

George Ogăraru ist nach Georghe Hagi der zweitteuerste rumänische Fußballspieler. Er spielt momentan bei Ajax Amsterdam und hat sich dort hart einen Platz in der Abwehr erkämpfen müssen. Er wird bei der EURO 2008 sicher alles geben um sein Land möglichst weit zu bringen. mehr »

Răzvan Cociş

Răzvan Cociş ist ein aufgehender Fußballjuwel Rumäniens, der aus der berühmten rumänischen Fußballschule von U Cluj kommt. mehr »

Sorin Ghionea

Sorin Ghionea ist zusammen mit Dorin Goian sowohl bei Steaua Bukarest als auch in der rumänischen Nationalmannschaft mit Sicherheit eines der stärksten Verteidgerpaare Europas. Die beiden werden sicher eine harte Nuß die es bei der EURO 2008 zu knacken gilt. mehr »

Victor Piturca

Victor Piturca ist nicht zum ersten Mal Coach der rumänischen Auswahl. Schon 1998-1999 hat er die Karpatenelf geführt, wurde aber trotz erfolgreicher Qualifikation für die EURO 2000 in Belgien und den Niederlanden gefeuert. Jetzt möchte er natürlich beweisen, was er alles kann. mehr »

Dorin Goian

Dorin Goian ist sicher einer der torgefährlichsten Verteidiger Europas. Er hat schon in allen europäischen Bewerben gespielt und kann auf viel Erfahrung zurückgreifen. Man darf gespannt sein ob er sein Torkonto auch bei der EURO 2008 erhöhen kann. mehr »

Cosmin Moţi

Cosmin Moţi ist ein noch relativ unbeschriebenes Blatt am europäischen Fußballmarkt. Der 23jährige wird aber sicher eine gute EURO 2008 abliefern, da er schon lange Stammspieler bei seinem Verein Dinamo Bukarest ist. mehr »

Stefan Radu

Stefan Daniel Radu ist ein zentraler Verteidiger, der momentan für SS Lazio Rom spielt. Er kann aber auch gut auf der linken Seite eingesetzt werden und wurde schon öfters als der neue „Chivu“ bezeichnet. mehr »

Răzvan Raţ

Răzvan Raţ ist trotz seiner jungen Jahre schon bei einigen Vereinen tätig gewesen. Auch er ein Bukarester Kicker, begann bei Rapid Bukarest. mehr »

Christian Sapunaru

Christian Ionut Sapunaru ist ein zentraler Verteidiger der Rumänen welcher momentan bei Rapid Bukarest unter Vertrag steht. mehr »

Marius Popa

Marius Popa ist einer der drei Torhüter die Coach Piturica für die EURO 2008 nominiert hat. Er wurde zwar schon oft nominiert kam aber erst einmal zum Einsatz. mehr »

Eduard Stancioiu

Eduard Stancioiu ist ebenfalls einer der drei Torhüter die Victor Pitrica für die EM Endrunde 2008 in Österreich und der Schweiz aufgeboten hat. mehr »

Paul Codrea

Paul Codrea ist ein altgedienter Italienlegionär aus Rumänien, der schon so ziemlich alle Höhen und Tiefen des Vereinsfußballs mitgemacht hat. mehr »

Adrian Cristea

Adrian Cristea hatte vor allem im Jahr 2007 ein tolles Länderspieljahr. Der recht Mittelfeldspieler von Steaua Bukarest hofft eine gute EURO 2008 um sich im Ausland präsentieren zu können. mehr »

Bănel Nicoliţă

Bănel Nicoliţă ist ein rumänischer Fußballspieler mit Roma Wurzeln. Schon früh musste er immer um Anerkennung und gegen Vorurteile kämpfen. Beides hat er bisher mit Bravour gelöst, indem er allen Zweiflern auf dem Platz zeigt was er kann. mehr »

Mirel Radoi

Mirel Radoi, der Kapitän von Steaua Bukarest, ist durch seine Tacklings berühmt-berüchtigt. Er kann im Mittelfeld spielen aber auch in der zentralen Verteidigung. Diese Position hat er ursprünglich gelernt. mehr »

Florin Bratu

Florin Bratu ist ein starker Stürmer, der aber immer wieder Problem hat seine Form zu finden bzw. zu halten. Die vielen Vereinswechsel tun ein Übriges dazu, dass Florin nie lange Zeit hat sich auf ein Spielsystem einzustellen. mehr »

Marius Niculae

Marius Niculae ist ein weitgereister Stürmer, der sich in vielen europäischen Ländern durch seine vielen Tore einen guten Namen gemacht hat. Momentan steht er beim schottischen Erstligisten Inverness CT unter Vertrag. mehr »

Niederlande - Rumänien 2:0

Niederlande Rumänien wurde am 17. Juni 2008, 20.45 Uhr, im Stade de Suisse in Bern angepfiffen. mehr »

Italien - Rumänien 1:1

Italien und Rumänien trennten sich am 13. Juni 2008, 18.00 im Letzigrund in Zürich mit 1:1 Unentschieden. mehr »

Rumänien - Frankreich 0:0

Rumänien Frankreich, das Auftaktspiel der Hammergruppe C wurde am 9. Juni 2008, 18.00 Uhr im Stadion Letzigrund in Zürich angepfiffen. Die Partie endete torlos 0:0. mehr »

Gabriel Tamas

Gabriel Tamas ist trotz seiner jungen Jahre schon viel herumgekommen und kann schon einige europäische Topklubs zu seinen Arbeitgebern zählen. Er ist mit seinen Aufgaben gewachsen und kann gemeinsam mit den älteren Abwehrspielern von Rumänien sicher für eine stabile Abwehr sorgen. mehr »

Frankreichs Sorge vor dem Schiffbruch - Franck Ribery soll Frankreich führen

Kaum ist der Kapitän von Bord, da wächst die Angst vor dem Schiffbruch. "Entweder wir schaffen einen guten Start ins Turnier, oder wir gehen im Genfer See baden", erklärte Raymond Domenech vor dem EM-Auftakt der französischen Nationalmannschaft am Montag in Zürich gegen Rumänien (18.00 Uhr/live in der ARD). mehr »

Kader Rumänien EURO 2008

Ciprian Marica vom VfB Stuttgart steht als einziger Bundesliga-Profi im vorläufigen EM-Kader der rumänischen Nationalmannschaft. Topstar im 26-köpfigen Aufgebot, aus dem Nationaltrainer Victor Piturca 23 Spieler für die Endrunde auswählen wird, ist Stürmer Adrian Mutu vom UEFA-Cup-Halbfinalisten AC Florenz. mehr »

Portugal und Türkei beziehen als erste Teilnehmer EM-Quartiere

Die Nationalmannschaften aus Portugal und der Türkei schlagen als erste Teilnehmernationen ihr Quartier für die EURO in einem der beiden Gastgeberländer auf. Das geht aus einer Mitteilung der Europäischen Fußball-Union (UEFA) vom Mittwoch hervor, in der die Bezugstermine der 14 Gastteams genannt werden. mehr »

Rumäne Radoi fehlt im letzten Gruppenspiel

Der rumänische Nationalspieler Mirel Radoi hat sich im zweiten EM-Vorrundenspiel gegen Italien (1:1) einen Nasenbeinbruch sowie eine Augenverletzung zugezogen und muss operiert werden. Damit fällt der Mittelfeldspieler von Steaua Bukarest zum Abschluss am Dienstag (20.45 Uhr) gegen die Niederlande in Bern aus. mehr »

Kader Rumänien EURO 2008

Ciprian Marica vom VfB Stuttgart steht als einziger Bundesliga-Profi im EM-Kader der rumänischen Nationalmannschaft. Topstar im 23-köpfigen Aufgebot von Nationaltrainer Victor Piturca für die Endrunde in Österreich und der Schweiz (7. bis 29. Juni) ist Stürmer Adrian Mutu vom UEFA-Cup-Halbfinalisten AC Florenz. mehr »

Buffon bewahrt Italien gegen Rumänien vor vorzeitigem Aus

Gianluigi Buffon hat Weltmeister Italien bei der EM vor einem historischen Scheitern bewahrt. Der Welttorhüter rettete der "Squadra Azzurra" mit einem abgewehrten Foulelfmeter in der 81. Minute das 1:1 (0:0) gegen Außenseiter Rumänien. mehr »

Rumäne Marica fällt gegen Italien aus

Die rumänische Nationalmannschaft muss in ihrem zweiten Vorrundenspiel der Gruppe C am Freitag (18.00 Uhr, live in der ARD) in Zürich gegen Italien auf Ciprian Marica vom Bundesligisten VfB Stuttgart verzichten. mehr »

Niederlande verhindern Rumäniens Sprung ins Viertelfinale

Die B-Elf von Topfavorit Niederlande hat Rumänien den Weg ins EM-Viertelfinale verbaut und damit Weltmeister Italien Schützenhilfe geleistet. Die auf neun Positionen veränderte Mannschaft von Bondscoach Marco van Basten, die sich den Gruppensieg bereits gesichert hatte, kam zu einem 2:0 (0:0) gegen die Rumänen, die damit zum dritten Mal bei ihrer vierten EM-Teilnahme in der Vorrunde scheiterten. mehr »

Mutu für "Todesgruppe" optimistisch

Mit unerschütterlichem Optimismus nimmt die rumänische Nationalmannschaft bei der EM den Kampf mit den Großmächten Italien, Frankreich und Niederlande auf. "Wir sind für alle die Nummer vier in der Gruppe, aber das macht uns nur doppelt so entschlossen", sagte Stürmer Adrian Mutu am Donnerstag nach dem Training in St. Gallen. mehr »

Weltmeister Italien gegen Rumänien mit Wut im Bauch

Bei Weltmeister Italien geht die Angst um, das "Endspiel" bei der EURO 2008 findet für die Squadra Azzurra 16 Tage zu früh statt: Nach dem 0:3 zum Auftakt gegen die Niederlande geht es für die erfolgsverwöhnten Italiener im zweiten Gruppenspiel gegen Rumänien am Freitag (ab 18 Uhr, live in der ARD) schon um alles oder nichts. mehr »

Spannende Ausgangslage in Gruppe C

Die Ausgangslage vor den letzten beiden Spielen in der Gruppe C am heutigen Abend ist spannend. Neben den bereits qualifizierten Niederlanden haben noch alle Teams Chancen auf das Weiterkommen. mehr »

Rumänien kämpft gegen Niederlande um Viertelfinal-Einzug

Während sich die bereits für das Viertelfinale qualifizierten Niederlande vor dem abschließenden EM-Vorrundenspiel in der Gruppe C am Dienstag in Bern (20.45 Uhr/live im ZDF-Infokanal) zurücklehnen könnten, geht es für Gegner Rumänien um den Einzug in die Runde der letzten Acht. mehr »

Ciprian Marica von Rumänien muss aussetzen

Der rumänische Nationalspieler Ciprian Marica muss bei der EURO 2008 vorübergehend mit dem Training aussetzen. Vor dem zweiten Gruppenspiel am Freitag (18.00 Uhr/live in der ARD) in Zürich gegen Italien hatte sich der Angreifer des Bundesligisten VfB Stuttgart am Dienstagvormittag bei einem Zusammenprall mit Marius Niculae eine Kopfverletzung zugezogen. mehr »

Niederlande bezieht EM-Quartier am Genfer See

Ex-Europameister Niederlande ist als zwölfte der insgesamt 16 Mannschaften zur EM-Endrunde angereist und hat am Dienstagabend sein Quartier in Lausanne bezogen. Nach dem Flug von Amsterdam-Schiphol nach Genf wurde das "Oranje"-Team zum Hotel am Genfer See eskortiert, wo schon einige Dutzend Fans die Mannschaft von Bondscoach Marco van Basten erwarteten. mehr »

Ribery schießt Frankreich zum Sieg

Franck Ribery vom Deutschen Meister Bayern München hat der französischen Nationalmannschaft einen Erfolg im letzten Länderspiel vor der EM beschert. Der Mittelfeldspieler verwandelte beim 1:0 (1:0)-Sieg vor 80.000 Zuschauern in Paris gegen Kolumbien den entscheidenden Elfmeter in der 23. Minute. mehr »

Weltrangliste - Deutschland 5. - Österreich 92.

Die deutsche Nationalmannschaft geht unverändert als Weltranglisten-Fünfter in die am Samstag beginnende EM (7. bis 29. Juni). Das Team von Bundestrainer Joachim Löw verkürzte mit 1274 Punkten den Abstand auf den Viertplatzierten Spanien (1303) um 30 Zähler und könnte mit einem erfolgreichen Abschneiden bei der EM an der "Seleccion" vorbeiziehen. mehr »

Frankreich lässt wichtige Punkte liegen

Vize-Weltmeister Frankreich hat in seinem Auftaktspiel bei der EURO wichtige Punkte liegengelassen und steht in der schwierigen Gruppe C schon unter Druck. Gegen Rumänien kam der zweimalige Europameister in Zürich nach einer schwachen Leistung nicht über ein 0:0 hinaus. mehr »

Rumänien meistert EM-Generalprobe souverän

Rumänien hat seine Generalprobe für die vom 7. bis 29. Juni in Österreich und der Schweiz stattfindende EM souverän gemeistert. Die Mannschaft von Victor Piturca besiegte Montenegro in Bukarest klar mit 4:0 (1:0). Stürmerstar Adrian Mutu (15.), Verteidiger Sorin Ghionea (49.) und Nicolae Dica (55./70.) erzielten die Tore. mehr »
test