Fußball-Europameisterschaft 2008 | Österreich & Schweiz | 7. - 29. Juni 2008 | EURO News | EURO Forum

EM Historie

Foto: Fritz Duras
Endrundensieger und Torschützenkönige der Europameisterschafts-Endrunden 1960 bis 2004. mehr »

Gruppe D

In der Gruppe D treffen Spanien, Russland, Schweden und Griechenland als Titelverteidiger aufeinander. mehr »

EURO 2008 Finale - Deutschland Spanien 0:1

Im Finale der Europameisterschaft 2008 trafen Spanien und Deutschland aufeinander. Spanien besiegte die DFB-Auswahl mit 1:0 und wurd damit zum zweiten Mal Europameister. mehr »

Raúl

Foto: Fritz Duras
Raúl González Blanco, „Raúl“ ist einer der weltbesten Stürmer. Der schnelle, dribbelstarker und leichtfüßiger Stürmer, der auch am linken oder rechten Flügel eingesetzt werden kann, spielt seit 1992 für Real Madrid. Er ist ein genialer Linksfuss, der ab und an auch mit rechts und mit dem Kopf trifft. mehr »

Carles Puyol

Foto: Fritz Duras
Carles Puyol Sarcofada ist einer der zuverlässigsten Spieler beim großen FC Barcelona und im Nationalteam. Der charismatische Lockenkopf spielt seit seiner Jugend bei den Katalanen mehr »

Iker Casillas

Foto: Fritz Duras
Momentan unumstrittnener Stammtorhüter sowohl bei den Königlichen, als auch in der Nationalmannschaft. Er zeichnet sich vor allem durch seine blitzschnelle Reaktion aus. mehr »

Sergio Ramos

Einer der weltbesten Verteiger – vor allem auf der Außenbahn. Er besticht durch saubere Technik und gute Distanzschüsse. Für sein junges Alter ist er bereits sehr weit entwickelt. mehr »

Cesc Fabregas

Der Stern des Cesc Fábregas ging erst in der Saison 05/06 so richtig auf, als Trainer Arsene Wenger verstärkt auf die Jugend setzte und Arsenal das CL-Finale gegen Barcelona erreichte. mehr »

David Villa

"Villa Maravilla" (Villa, das Wunder) ist schnell und mit einem unglaublichen Torinstinkt ausgestattet. Der 1,75m große Stürmer sieht seinen Erfolg aber vor allem als Resultat von harter Arbeit und fußballerischer Leidenschaft. mehr »

Kader von Spanien ohne Krkic und Raul

Der spanische Trainer Luis Aragones verzichtet auf Real-Stürmer und Fussballikon Raúl und das Supertalent Bojan Krkic. Im Gegenzug hat er vier "Reds" aus Liverpool ins Team geholt. mehr »

Fernando Torres

Foto: Fritz Duras
Fernando Torres ist einer der besten Torschützen Europas und hat sogar Ruud van Nistelrooys Rekord in der Premierleague gebrochen: er hat 24 Tore in seinem ersten Jahr der englischen Liga geschossen. mehr »

Luis Aragonés

Luís Aragonés, oft auch nur Luis genannt, wird von den Anhängern Atlético Madrids bis heute verehrt, da er die meiste Zeit seiner aktiven Karriere dort verbracht und den Verein auch lange trainiert hat. Als Nationaltrainer, vor allem auch wegen seiner oft grantigen Art, oft kritisiert ist zum Beispiel Raúl nicht seinem Aufgebot für die EURO 2008. mehr »

Pepe Reina

José Manuel Reina, oder auch Pepe Reina genannt, ist nun zum dritten Mal hintereinander mit den “Golden Gloves” (= goldene Handschuhe) der englischen “Premier League” als bester Tormann der Liga ausgezeichnet worden. Auf jeden Fall ist er der beste Ersatz für die Nummer Eins der „Selección“, Iker Casillas. mehr »

Andrés Palop

Andrés Palop hat noch kein einziges Spiel für sein Land Spanien absolviert, und daran sollte sich eigentlich nichts ändern, aber Trainer Luis Aragonés hat mit ihm einen sehr erfahrenen Mann hinter Casillas und Reina. mehr »

Joan Capdevila

Joan Capdevila, der erfahrene Linksverteidiger von Villareal, wird der Abwehr Spanien, egal ob als Stammkraft oder auch als Einwechselspieler zusätzliche Sicherheit auf der Außenposition geben. mehr »

Raúl Albiol

Raúl Albiol ist ein junger Verteidiger vom FC Valencia der sich im Verein schon längst einen Stammplatz erkämpft hat. Ob Trainer Luis Aragonés auch in der Nationalmannschaft auf ihn zählt wird abzuwarten sein. mehr »

Carlos Marchena

Der erfahrene Carlos Marchena ist sowohl bei seinem Verein Sevilla als auch in der spanischen Nationalmannschaft eine wichtige Stütze in der Innenverteidigung und unter normalen Umständen auch Stammspieler. mehr »

Fernando Navarro

Fernando Navarro ist ansich ein linker Abwehrspieler, kann aber als defensiver “Allrounder” überall in der Hintermannschaft eingesetzt werden. mehr »

Álvaro Arbeloa

Álvaro Arbeloa ist ein junger Abwehrspieler, der sowohl auf der linken als auch auf der rechten Abwehrseite spielen kann, und wenn von Trainer Luia Aragonés gefordert auch in der Innenverteidigung. mehr »

Juanito

Seit 2002 gehört Juan Gutiérrez Moreno, kurz Juanito, zum Kreis der „Furia roja“ und wurde von Trainer Luis Aragonés für eine hervorragende Saison mit der Nominierung für den spanischen EM Kader belohnt. mehr »

Andrés Iniesta

Andrés Iniesta ist ein zentraler Mittelfeldspieler der nicht glänzt wie einige seiner Kollegen, aber ein Spieler der jedes Mal wenn er auf den Platz geht alles gibt, und deswegen hat Trainer Luis Aragonés eine sehr hohe Meinung von ihm, und deswegen ist er seit Jahren der Liebling der Barça-Fans. mehr »

Xavi

Als so genannter Eigenbauspieler ist Xavier Hernandez Creus, genannt Xavi, der heimliche Star beim FC Barcelona, und auch in der spanischen Nationalmannschaft zieht er im Mittelfeld die Fäden und ist vor allem für den Spielaufbau der „Furia roja“ verantwortlich. mehr »

David Silva

David Josué Jiménez Silva ist ein kleiner Mittelfeldmotor, der ebenso auf den Flanken spielen kann oder eben die Position der klassischen Nummer Zehn besetzt. In Spanien oft verglichen mit dem Argentiniere Pablo Aimar, dessen Platz er bei Valencia eingenommen hat, wird er auch „El mago de Arguineguín“ genannt. mehr »

Santi Cazorla

Der kleine Mittelfeldspieler Santiago „Santi“ Cazorla González war in der abgelaufenen Saison 2007/2008 immens wichtig für den Erfolg seines Vereins Villereal, weil er die Stürmer Nihat Kahveci und Guiseppe Rossi oft mit brillanten Pässen versorgte. Aber Trainer Luis Aragonés wird ihn wohl kaum in die Stammelf der Spanier stellen. mehr »

Marcos Senna

Der gebürtige Brasilianer Marcos António Senna da Silva ist seit dem Frühjahr 2006 in Spanien eingebürgert und stand damit bei der WM 2006 in Deutschland in den Reihen der „Selección“. mehr »

Xabi Alonso

Xabi Alonso, der spanische Star von Liverpool, wird von vielen Experten als einer der besten Fußballer der heutigen Zeit gesehen, der als Spielmacher und Passgeber das Spiel der eigenen Mannschaft bestimmen und auch weite Flanken mit unglaublicher Präzision schlagen kann. mehr »

Rubén de la Red

Obwohl für die spanische U21 im Einsatz hat Rubén de la Red noch kein Spiel für die A-Nationalmannschaft absolviert. Dennoch zählt Trainer Luis Aragonés als Ersatzspieler im Mittelfeld auf ihn, da de la Red eine hervorragende Saison bei Getafe gespielt hat. mehr »

Dani Güiza

Dani Güiza konnte sich mit einer sehr guten Saison bei Mallorca für die „Selección“ empfehlen und Trainer Luis Aragonés hat ihn für seinen 23-Mann-Kader nominiert und somit wird Güiza die spanische Mannschaft bei der EURO 2008 als Eratzspieler bereichern. mehr »

Sergio García

Wie so mancher Spieler im 23-Mann-Kader von Trainer Luis Aragonés ist auch Sergio García ein Neuling in der „Selección“, der noch kein Spiel für Spanien absolviert hat. mehr »

Spanien - Russland 4:1

Spanien besiegt Russland 10. Juni 2008, 18.00 im Tivolistadion in Innsbruck mit 4:1 dank dreier Tore von David Villa. mehr »
Foto: Fritz Duras
spanien-russland-1
Foto: Fritz Duras
spanien-russland-2
Foto: Fritz Duras
spanien-russland-3
Foto: Fritz Duras
spanien-russland-4
Foto: Fritz Duras
spanien-russland-5
Foto: Fritz Duras
spanien-russland-6
Foto: Fritz Duras
spanien-russland-7
Foto: Fritz Duras
spanien-russland-8

Schweden - Spanien 1:2

Schweden Spanien wurde am 14. Juni 2008, 20.45 Uhr, in Salzburg, im Stadion Wals-Siezenheim, gespielt und endete 1:2. mehr »
Foto: Fritz Duras
spanien-schweden-1
Foto: Fritz Duras
spanien-schweden-2
Foto: Fritz Duras
spanien-schweden-3
Foto: Fritz Duras
spanien-schweden-4
Foto: Fritz Duras
spanien-schweden-5
Foto: Fritz Duras
spanien-schweden-6
Foto: Fritz Duras
spanien-schweden-7
Foto: Fritz Duras
spanien-schweden-8

Griechenland - Spanien

Griechenland Spanien wird am 18. Juni, 20.45 Uhr, im Stadion Wals-Siezenheim, in Salzburg angepfiffen. mehr »

Spanien - Italien | Viertelfinale

Das Viertelfinale Spanien Italien, wurde am Sonntag, 22. Juni 2008, 20:45 Uhr in Wien im Ernst-Happel-Stadion angepfiffen. Spanien qualifizierte sich als viertes Team für die EM- Halbfinals. Die Spanier schlugen im Penaltyschiessen Italien 4:2. mehr »

Russland Spanien | Halbfinale 0:3

am Donnerstag, 26. Juni 2008, 20:45 Uhr wurde in Wien im Ernst-Happel-Stadion das Halbfinale Russland Spanien ausgetragen. Spanien besiegte Russland mit 3:0 mehr »

Spanien vor EM-Finale mit Respekt - aber ohne Angst

Der beste Torschütze wird voraussichtlich fehlen, und der Trainer gibt vor, ein bisschen Sorge zu haben. "Deutschland ist Deutschland, und sie scheinen immer zu gewinnen, ganz egal, gegen wen sie spielen," sagt der spanische Nationalcoach Luis Aragones. mehr »

Spanien ist Europameister

Die deutsche Nationalmannschaft hat bei der EURO 2008 in Österreich und der Schweiz den vierten Titelgewinn verpasst. Im ausverkauften Ernst-Happel-Stadion in Wien unterlag die Mannschaft von Bundestrainer Joachim Löw im Finale Spanien 0:1 (0:1). mehr »

Fabregas will gegen Deutschland erneut wirbeln

Spaniens Mittelfeldspieler Cesc Fabregas hat ganz tief in sich hineingehört vor dem EURO-Finale am Sonntag in Wien gegen Deutschland (20.45 Uhr, live in der ARD). Dabei hat er erfahren, dass die DFB-Elf eine sehr, sehr starke Mannschaft ist, und dass die Deutschen am Ende ja meist doch mit dem Pokal dastehen. mehr »

Deutschland mit Michael Ballack im EM-Finale

Bundestrainer Joachim Löw hat Kapitän Michael Ballack im EM-Finale gegen Spanien seit 20.45 Uhr (live in der ARD) im Wiener Ernst-Happel-Stadion für die Startformation nominiert. mehr »

Iniesta meldet sich fit für Spaniens Auftaktmatch

Nach seiner Lebensmittelvergiftung hat sich Mittelfeldspieler Andres Iniesta endgültig für das EM-Auftaktspiel der spanischen Nationalmannschaft am Dienstag in Innsbruck gegen Russland (18.00 Uhr, live in der ARD) fit gemeldet. "Auch wenn ich ein wenig an Gewicht verloren habe, fühle ich mich sehr gut", sagte der Profi das FC Barcelona am Sonntag: mehr »

Beckenbauer - Ballack ist der Schlüssel

Vor dem EM-Endspiel am Sonntag gegen Spanien (20.45 Uhr, live in der ARD) blickt Franz Beckenbauer, Ehrenspielführer der deutschen Nationalmannschaft und Mitglied des FIFA-Exekutivkomitees, auf die Begegnung gegen die Iberer. mehr »

Joachim Löw - Wir sind in der Spitze Europas vertreten

Kurz nach dem Finale der EURO 2008 hat der Bundestrainer eine erste Bilanz gezogen. Im "DFB.de-Gespräch der Woche" zeigt sich Joachim Löw angesichts der Endspiel-Niederlage gegen Spanien zwar enttäuscht, spricht seiner Mannschaft aber gleichzeitig ein großes Lob aus: "Was sie in den letzten sechs Wochen geleistet hat, war fantastisch." mehr »

Löw - Brauchen den Kopf nicht hängen lassen

Die deutsche Nationalmannschaft hat das Endspiel der EURO 2008 gegen Spanien 0:1 (0:1) verloren. "Die Spieler sind natürlich enttäuscht, wir brauchen aber den Kopf nicht hängen zu lassen", sagte Bundestrainer Joachim Löw nach dem Spiel. mehr »

Spanische Aktion - Entschuldigen Sie sich bei Luis

Vor der EURO 2008 hatte Spaniens Teamchef Luis Aragones kein leichtes Leben. Obwohl seine Mannschaft seit November 2006 ungeschlagen war, blies ihm eine heftiger Gegenwind aus den Medien und aus Kreisen der Fans entgegen. mehr »

Kapitän Michael Ballack fehlt beim Abschlusstraining

Kapitän Michael Ballack hat vor dem EM-Finale gegen Spanien beim Abschlusstraining der deutschen Nationalmannschaft am Samstagabend im Ernst-Happel-Stadion in Wien gefehlt. mehr »

Die letzte Etappe der Bergtour 2008

Michael Ballack droht beim geplanten Sturm der deutschen Nationalmannschaft auf den europäischen Fußball-Gipfel wegen einer Muskelverletzung in der rechten Wade auszufallen. Der Einsatz des Kapitäns im heutigen Endspiel der EURO 2008 in Wien (ab 20.45 Uhr, live in der ARD) gegen Spanien ist völlig offen. mehr »

Aragonés sieht Spanien nun doch in Favoritenrolle

Die Welle der Euphorie in Spanien vor dem Finale der EM 2008 hat offenbar auch den sonst so zurückhaltenden spanischen Teamchef Luis Aragonés erfasst. In einem Interview mit dem Fernsehsender "Cuatro" erklärte der 69-Jährige am Samstag erstmals sein eigenes Team zum Favoriten des Finales am Sonntag in Wien. mehr »

Spanien hat mit Favoritenrolle kein Problem

Um 20:45 Uhr wird am Sonntag das 31. und letzte Spiel der UEFA EURO 2008 angepfiffen. Im Finale ermitteln Deutschland und Spanien den Europameister. mehr »

Spanier Carles Puyol erleidet Fußverletzung

Die spanische Nationalmannschaft muss vor ihrem abschließenden Vorrundenspiel am kommenden Mittwoch in Salzburg gegen Griechenland um den Einsatz von Abwehrspieler Carles Puyol bangen. mehr »

Spanien nach Sieg gegen Schweden vor Einzug ins Viertelfinale

David Villa hat für Titelanwärter Spanien das Tor zum EM-Viertelfinale weit aufgestoßen. Der Angreifer erzielte in der Nachspielzeit (90.) den Siegtreffer zum 2:1 (1:1) gegen Schweden, nachdem sich der Europameister von 1964 im 50. Länderspiel unter Trainer Luis Aragones lange Zeit die Zähne am Abwehrriegel der Skandinavier ausgebissen hatte. mehr »

Metzelder - Diese Möglichkeit bekommt man nicht oft

Finale! Am Sonntagabend (ab 20.45 Uhr, live in der ARD) geht es für die deutsche Nationalmannschaft gegen Spanien um den Europameister-Titel. Christoph Metzelder trifft dann auf einige Klubkameraden von Real Madrid. mehr »

Portugal und Türkei beziehen als erste Teilnehmer EM-Quartiere

Die Nationalmannschaften aus Portugal und der Türkei schlagen als erste Teilnehmernationen ihr Quartier für die EURO in einem der beiden Gastgeberländer auf. Das geht aus einer Mitteilung der Europäischen Fußball-Union (UEFA) vom Mittwoch hervor, in der die Bezugstermine der 14 Gastteams genannt werden. mehr »

Spanien will gegen Italien den "Fluch" besiegen

Italiens Trainer Roberto Donadoni kämpft um seinen Job, die spanische Nationalmannschaft gegen einen Fluch und beide Teams um den Halbfinaleinzug bei der EM. mehr »

Statistik zum EM-Finale Deutschland gegen Spanien

BILANZ I: Wenn die deutsche Nationalmannschaft Sonntag (ab 20.45 Uhr, live in der ARD) zum Finale bei der EURO 2008 gegen Spanien antritt, dann ist es für die DFB-Auswahl die insgesamt 38. EM-Begegnung. mehr »

Luis Aragones: Wir sind mental sehr stark

Im Finale der EURO 2008 trifft die deutsche Nationalmannschaft am Sonntag (ab 20.45 Uhr, live in der ARD) in Wien auf Spanien. Vor dem Spiel steht Spaniens Trainer Luis Aragones im aktuellen Interview Rede und Antwort. mehr »

Aragones: David Villa fehlt im Endspiel

Die spanische Nationalmannschaft muss im EM-Finale am Sonntag (20.45 Uhr, live in der ARD) gegen Deutschland vermutlich auf Torjäger David Villa verzichten. "Villa wird im Endspiel nicht spielen können. Er hat sich einen Muskel gezerrt", sagte der spanische Trainer Luis Aragones nach dem 3:0 (0:0) im Halbfinale gegen Russland. mehr »

Löw: Die Spanier sind unberechenbar

Bundestrainer Joachim Löw verfolgte das 3:0 der Spanier im zweiten EM-Halbfinale in Wien gegen Russland im DFB-Quartier in Ascona gemeinsam mit Assistenztrainer Hans-Dieter Flick und Torwarttrainer Andreas Köpke sowie Nationalmannschaftsmanager Oliver Bierhoff am Fernseher im Teamquartier in Tenero. mehr »

Fanmeile Berlin erwartet Zuschauerandrang zum Finale

Auf der Berliner Fanmeile auf der Straße des 17. Juni werden auch zum EM-Finale am Sonntag (ab 20.45 Uhr, live in der ARD) mehr als eine halbe Million Besucher erwartet. Bereits am Mittwochabend hatten mehr als 500.000 Zuschauer auf der größten Public-Viewing-Einrichtung Deutschlands ein friedlich-fröhliches Fußball-Fest gefeiert. mehr »

Spanien nach Sieg über Russland im Finale

Die deutsche Nationalmannschaft trifft im Endspiel der EURO 2008 am auf Spanien. Der Europameister von 1964 zog durch ein hochverdientes 3:0 (0:0) gegen das Überraschungsteam aus Russland erstmals seit 24 Jahren wieder in das Endspiel eines großen Turniers ein und trifft am Sonntag (20.45 Uhr, live in der ARD) in Wien auf das Team von Bundestrainer Joachim Löw. mehr »

Fandel pfeift Sonntag Spanien gegen Italien

Der deutsche FIFA-Schiedsrichter Herbert Fandel aus Kyllburg leitet am Sonntag in Wien das Viertelfinale zwischen Weltmeister Italien und Spanien (20.45 Uhr, live im ZDF). mehr »

Griechen verabschieden sich mit 1:2 gegen Spanien

Titelverteidiger Griechenland hat sich mit einem 1:2 (1:0) gegen Spanien in Salzburg von der EURO 2008 verabschiedet und ist damit auch im letzten Spiel der Gruppe D ohne Punkt geblieben. mehr »

Andrés Iniesta und David Villa mit komplettem Trainingsprogramm

Mittelfeldspieler Andres Iniesta und Stürmer David Villa haben ihre Blessuren offenbar endgültig überwunden und haben am Samstag das komplette Trainingsprogramm mit der spanischen Nationalmannschaft absolviert. mehr »

Spanien und Schweden winkt das EM-Viertelfinale

Die Mannschaft scheint in blendender Verfassung, der Trainer gibt sich optimistisch, und doch könnte für die spanische Nationalmannschaft mit einem Sieg am Samstag in Innsbruck gegen Schweden (ab 18 Uhr, live in der ARD) das baldige EM-Aus so gut wie besiegelt sein. mehr »

Guus Hiddink:

Am Donnerstagabend (20.45 Uhr, live in der ARD) stehen sich Spanien und Russland im zweiten Halbfinale der Europameisterschaft 2008 gegenüber. Vor dem Spiel sprach Russlands Nationaltrainer Guus Hiddink über das Spiel und die Zukunft des russischen Fußballs. mehr »

Spanien mit Respekt, Russland hofft auf Revanche

Vor dem zweiten Halbfinale der EURO 2008 am Donnerstag in Wien (20.45 Uhr, live in der ARD) zeigt Spanien höchsten Respekt vor dem russischen Angreifer Andrej Arschawin. Russland fiebert hingegen der Revanche für die deutliche Vorrunden-Niederlage entgegen. mehr »

Frankreichs Kapitän Patrick Vieira wieder im Training

Beim Weltmeister ist der Kapitän bereits von Bord, WM-Vize Frankreich kann hingegen wieder hoffen. Während die Squadra Azzurra die Endrunde ohne den früheren Weltfußballer und aktuellen Kapitän Fabio Cannavaro (Bänderriss im Sprunggelenk) bestreiten muss, ist Frankreichs Patrick Vieira wieder im Training. mehr »

Hiddink plagen vor EM-Halbfinale Personalsagen

Russlands Teamchef Guus Hiddink bereiten vor dem Fußball-EM-Halbfinale am Donnerstagabend in Wien gegen Spanien Personalsorgen große Kopfzerbrechen. mehr »

Aragonés altmodisches Erfolgsrezept

"Elf Freunde müsst ihr sein." Ein abgetakeltes Motto, das nichts mehr zählt. Dazu ist dieser Sport zu schnelllebig und geschäftsorientiert geworden. Aber Spaniens Teamchef Aragonés darf mit fast 70 Jahren altmodisch sein. mehr »

Griechenland hofft gegen Spanien auf ersten Erfolg

Die Sorge vor dem punktlosen Abschneiden geht bei Otto Rehhagels Griechen um: Noch nie ist ein Titelverteidiger bei einer EM ohne Punkt und Tor ausgeschieden, nur die Türkei (1996) und Dänemark (2000) wiesen bislang in der Vorrunde eine solche Nullbilanz auf. mehr »

Schweden gegen Spanien ohne Alexandersson

Schwedens Nationaltrainer Lars Lagerbäck muss im zweiten EM-Gruppenspiel gegen Spanien am Samstag auf Schlüsselspieler Niclas Alexandersson verzichten. "Ich habe eine Wadenverletzung und werde nicht spielen. mehr »

Spanien besiegt Weltmeister Italien und den Fluch

Mit einem historischen Sieg ist Spanien bei der EM nach 24 mageren Jahren wieder in das Halbfinale eines großen Turniers eingezogen. Die Iberer gewannen erstmals seit 88 Jahren wieder ein Pflichtspiel gegen Italien. mehr »

David Villa: Haarriss im Finger

Der spanische Nationalspieler David Villa hat beim 4:1-Auftaktsieg bei der EM gegen Russland einen Haarriss im rechten Zeigefinger erlitten. Der dreifache Torschütze zog sich die Verletzung beim Jubeln nach seinem ersten Treffer zu. mehr »

Griechen gegen Spanien ohne Seitaridis und Torosidis

Titelverteidiger Griechenland muss in seinem letzten Spiel bei der EM in Österreich und der Schweiz gegen Spanien am Mittwoch (20.45 Uhr) auf die Abwehrspieler Georgios Seitaridis (Atletico Madrid) und Vassilis Torosidis (Olympiakos Piräus) verzichten. mehr »

Italien und Frankreich hart getroffen

Beim Weltmeister ist der Kapitän bereits von Bord, und dem WM-Vize droht das gleiche Schicksal: Die Turnierfavoriten Italien und Frankreich werden wenige Tage vor dem Start der EURO in Österreich und der Schweiz von großen Verletzungssorgen geplagt. mehr »

David Villa schießt Spanien zum ersten Sieg

"TORero" David Villa hat dem ewigen Titelanwärter Spanien im strömenden Regen von Innsbruck die erste EURO-Fiesta beschert. Der 26-Jährige schoss die Iberer mit einem Dreierpack zum überzeugenden 4:1 (2:0)-Auftaktsieg bei der Fußball-EM gegen Russland. mehr »

Griechenland in Salzburg gelandet

Titelverteidiger Griechenland ist am Dienstag in Salzburg gelandet und hat sein Quartier für die EM im nahegelegenen Hof bezogen. Das Team von Trainer Otto Rehhagel wurde nach der Landung von der Öffentlichkeit abgeschirmt und schnellstmöglich in den Teambus beordert. mehr »

Weltrangliste - Deutschland 5. - Österreich 92.

Die deutsche Nationalmannschaft geht unverändert als Weltranglisten-Fünfter in die am Samstag beginnende EM (7. bis 29. Juni). Das Team von Bundestrainer Joachim Löw verkürzte mit 1274 Punkten den Abstand auf den Viertplatzierten Spanien (1303) um 30 Zähler und könnte mit einem erfolgreichen Abschneiden bei der EM an der "Seleccion" vorbeiziehen. mehr »

Angriffslustige Spanier wollen den EM-Titel holen

Die Abwehr gilt als wacklig, Topstürmer Fernando Torres leidet unter Ladehemmungen und dennoch ist der Optimismus bei der spanischen Nationalmannschaft vor dem EURO-Auftakt gegen Russland ungebrochen. mehr »
test