Fußball-Europameisterschaft 2008 | Österreich & Schweiz | 7. - 29. Juni 2008 | EURO News | EURO Forum

EM Historie

Foto: Fritz Duras
Endrundensieger und Torschützenkönige der Europameisterschafts-Endrunden 1960 bis 2004. mehr »

Die ersten EM-Spiele

Das Eröffnungsspiel der EURO 2008 findet im Stadion St. Jakob Park in Basel statt. mehr »

Milan Baroš

Milan Baros ist trotz seines noch verlgeichsweise jugendlichen Alters einer der erfolgreichsten Torschützen der EM Geschicht. Auch bei der EM 2008 ist er heiss auf den Titel Torschützenkönig. mehr »

Jan Koller

Jan Koller ist ein Stürmer, wie man ihn sich vorstellt: Baumlang, kopfballstark, ein Brecher durch die Mitte, dem wenige Abwehrspieler gewachsen sind. Aufgrund dieser Fähigkeiten und seiner internationalen Erfahrung soll er auch bei der EM 08 für Tore für Tschechien sorgen. mehr »

TomᚠHübschman

TomᚠHübschman ist ein tschechischer Verteidiger, der schon viel Champions League Erfahrung aufzuweisen hat. Diese wird ihm bei der EURO 2008 sicher zugute kommen, da er auf einige Bekannte treffen wird. mehr »

Petr Čech

Petr Čech zählt zu den besten Torhüter der Welt. Die Stürmer werden sich bei der Euro an ihm die Zähne ausbeißen. mehr »

David Jarolím

David Jarolím ist ein begnadeter Fußballer. Leider sorgt er jedoch immer wieder auch für negative Schlagzeilen. mehr »

Marek Jankulovski

Nach dem Rücktritt von Pavel Nedved ist Marek Jankulovski aufgrund seiner Erfahrung und natürlich auch seiner technischen Fähigkeiten sowohl auf als auch neben dem Platz einer der wichtigsten Spieler für diese tschechische Nationalmannschaft. Trainer Prückner kann seinen so genannten verlängerten Arm im Mittelfeld, defensiv oder offensiv, aber auch auf der linken Abwehrseite einsetzen. mehr »

Jan Polák

Aufgrund der Verletzung von Tomas Rosicky und dem Rücktritt Pavel Nedveds wird es unter anderem auch auf die Leistungen eines Jan Polák im Mittelfeld darauf ankommen, wie gut Tschechien bei der EM 2008 abschneidet. Der Mittelfeldmann vom RSC Anderlecht ist für Trainer Karel Brückner auf jeden Fall ein wichtiger Spieler der durch eine Einzelaktion oder einem so genannten tödlichen Pass ein Spiel für seine Mannschaft entscheiden kann. mehr »

Martin Fenin

Martin Fenin ist ein aufstrebender Klassestürmer, der oft an seinen Mannschaftskameraden Milan Baroš erinnert, trotzdem darf es als Überraschung angesehen werden, dass er von Trainer Brückner für das EM Turnier 2008 nominiert wurde, wo ihm aller Wahrscheinlichkeit nach eine Jokerrolle zugedacht sein wird. mehr »

Zdeněk Grygera

Zdeněk Grygera hat schon bei vielen großen Namen des Klubfußballs gespielt. Momentan ist er bei der „Alten Dame“ in Turin unter Vertrag. Er kann sowohl in der Innenverteidigung als auch am rechten Abwehrflügel spielen. mehr »

David Rozehnal

David Rozehnal ist in seiner jungen Karriere schon viel herumgekommen. Er ist einer der meisteingesetzten tschechischen Internationalen. Er gilt als eines der Bollwerke der Tschechen in der Abwehr. mehr »

Schweiz - Tschechien 0:1

Foto: Fritz Duras
Die Schweiz ist mit einer doppelten Enttäuschung in die EURO 2008 gestartet. Gegen Tschechien verlor sie in Basel nicht nur die Partie 0:1, sondern auch Alex Frei mit einer Knieverletzung. mehr »
Foto: Fritz Duras
schweiz-tschechien-1
Foto: Fritz Duras
schweiz-tschechien-2
Foto: Fritz Duras
schweiz-tschechien-3
Foto: Fritz Duras
schweiz-tschechien-4

Tschechien - Portugal 1:3

Tschechien gegen Portugal lautet die Begegnung, die am 11. Juni, 18 Uhr, im Stade de Geneve in Genf angepfiffen wird. Ergebnis 1:3. mehr »

Türkei - Tschechien 3:2

Türkei gegen Tschechien wurde am Sonntag, 15. Juni 2008, 20:45 Uhr, in Genf im Genf Stade de Genève angepfiffen. Das Spiel endete 3:2. mehr »

Karel Brückner

Man kann ohne Zweifel behaupten dass Karel Brückner der erfolgreichste Trainer seines Landes ist, und dass die tschechische Nationalmannschaft unter seiner Führung regelrecht aufblühte und zu einer großen Fußballnation wurde. mehr »

Daniel Zítka

Daniel Zítka, der Stammtorhüter vom aktuellen belgischen Pokalsieger, wird bei der EURO 2008 wohl nur den dritten Platz auf der Torhüterposition einnehmen, aber solange Petr Čech spielt ist dies eigentlich unerheblich. mehr »

Jaromír Blažek

Jaromír Blažek, der Torhüter von Bundesliga Absteiger Nürnberg, wird bei dieser EM wieder als Nummer Zwei im tschechischen Tor Platz nehmen, aber für Trainer Karel Brückner gibt es auch keinen Grund Petr Čech aus der Stammelf zu nehmen. mehr »

Michal Kadlec

Michal Kadlec ist ein junger Linksverteidiger von Sparta Prag und wurde aufgrund einer hervorragenden Saison von Trainer Brückner in den 23-Mann-Kader nominiert. mehr »

TomᚠSivok

TomᚠSivok ist eines der größten Talente im tschechischen Fußball, konnte dies aber bis jetzt noch nicht wirklich unter Beweis stellen. Es darf abzuwarten sein ob Trainer Karel Brückner auf Sivok in der Stammelf vertraut. mehr »

Radoslav Kováč

Radoslav Kováč, der erfahrene Innenverteidiger von Spartak Moskau, wird aller Wahrscheinlichkeit nach zur Stammformation der tschechischen Mannschaft von Trainer Karel Brückner gehören. mehr »

Zdeněk Pospěch

Zdeněk Pospěch, der erfahrene Mann vom FC Kopenhagen, wird wohl als rechter Außenverteidiger gesetzt sein bei Trainer Karel Brückner. mehr »

TomᚠGalásek

TomᚠGalásek ist nach dem Ausfall von TomᚠRosický der Kapitän der tschechischen Nationalmannschaft bei dieser EURO 2008 und wird auch die direkte Verbindung zu Trainer Karel Brückner auf dem Platz sein. mehr »

TomᚠUjfaluši

Der international erfahrene TomᚠUjfaluši wird eine wichtige Stütze in der Mannschaft von Trainer Brückner werden, und er ist auch auf dem Spielfeld dessen verlängerter Arm. mehr »

Marek Matějovský

Ob der Mittelfeldspieler Marek Matějovský in der Stammformation der Mannschaft von Trainer Karel Brückner stehen wird bleibt abzuwarten, aber er hat sich auf jeden Fall durch hervorragende Leistungen für den 23-Mann-Kader qualifiziert. mehr »

Jaroslav Plašil

Der erfahrene Spanienlegionär Jaroslav Plašil wird mit großer Wahrscheinlichkeit in der Stammformation der tschechischen EM Mannschaft von Trainer Karel Brückner stehen. mehr »

Rudolf Skácel

Der Bundesligalegionär Rudolf Skácel wird wohl eher eine Reservistenrolle in der tschechischen EURO Mannschaft von Trainer Karel Brückner zukommen. mehr »

Stanislav Vlček

Stanislav Vlček wird in den Überlegungen des Trainers Karel Brückner zu einer möglichen Startaufstellung wohl keine Rolle spielen, sondern die eines Ersatzspielers einnehmen. mehr »

Libor Sionko

Libor Sionko, der erfahrene Mittelfeldmann vom FC Kopenhagen, wird aller Wahrscheinlichkeit gesetzt sein im tschechischen Mittelfeld, da Trainer Karel Brückner bei den Schlüsselpositionen auf Erfahrung vertraut. mehr »

Vaclav Svěrkoš

Vaclav Svěrkoš hat in seiner Heimat und bei seinem alten Verein Baník Ostrau wieder zu alter Form gefunden und sich so die Nominierung für den EM Kader von Trainer Karel Brückner verdient. mehr »

Tschechien besiegt Schottland

Die EM-Generalprobe der tschechischen Nationalmannschaft ist gelungen. Acht Tage vor dem Eröffnungsspiel in Basel gegen Gastgeber Schweiz bezwang die Mannschaft von Trainer Karel Brückner Schottland in Prag mit 3:1 (0:0). mehr »

Nihat schießt Türkei ins Viertelfinale

Mit einer sensationellen Aufholjagd und dem ersten Sieg seit knapp 50 Jahren über Tschechien hat die türkische Nationalmannschaft das Viertelfinale der EURO 2008 erreicht. mehr »

Kader Tschechen EURO 2008

Ohne Superstar Pavel Nedved, aber mit fünf Bundesligaprofis und überraschend auch Vaclav Sverkos geht Tschechien in die Endrunde der Europameisterschaft in der Schweiz und Österreich (7. bis 29. Juni). Trainer Karel Brückner verzichtete bei der Bekanntgabe des endgültigen Aufgebots auf eine Nominierung Nedveds, obwohl zuletzt Nationalspieler und prominente Persönlichkeiten seine Rückkehr gefordert hatten. mehr »

Sverkos-Treffer lässt Tschechen jubeln

Den historischen Sieg verpasst und den Kapitän verloren: Für Gastgeber Schweiz hat die EM denkbar schlecht begonnen. Beim 0:1 (0:0) im Eröffnungsspiel in Basel gegen Tschechien kassierten die Eidgenossen nicht nur die erste Niederlage, sondern mussten auch den Ausfall ihres Rekordtorschützen Alexander Frei von Borussia Dortmund verkraften. mehr »

Verdacht auf Innenbandriss bei Alexander Frei

Für die Nationalmannschaft der Schweiz hat die EM-Endrunde mit einem schweren Rückschlag begonnen. Alexander Frei, Kapitän und Rekordtorschütze der Gastgeber in Diensten von Bundesligist Borussia Dortmund, musste kurz vor der Halbzeitpause des Eröffnungsspiels gegen Tschechien (0:1) mit einer Knieverletzung ausgewechselt werden. Es besteht Verdacht auf Innenbandriss im linken Knie. mehr »

Innenband-Teilabriss bei Frei

Für die Nationalmannschaft der Schweiz hat die EM-Endrunde mit einem schweren Rückschlag begonnen. Alexander Frei, Kapitän und Rekordtorschütze der Gastgeber in Diensten von Bundesligist Borussia Dortmund, musste kurz vor der Halbzeitpause des Eröffnungsspiels gegen Tschechien (0:1) mit einem Teilabriss des Innenbandes im linken Knie ausgewechselt werden. mehr »

Köbi Kuhn - EM für uns noch nicht vorbei!

Der Schweizer Nationalcoach Köbi Kuhn zeigte sich Minuten nach der EM- Startniederlage gegen Tschechien bereits wieder zuversichtlich: "Portugal hat vor vier Jahren das Startspiel als Gastgeber ebenfalls verloren und kam noch in den Final." mehr »

Portugal und Türkei beziehen als erste Teilnehmer EM-Quartiere

Die Nationalmannschaften aus Portugal und der Türkei schlagen als erste Teilnehmernationen ihr Quartier für die EURO in einem der beiden Gastgeberländer auf. Das geht aus einer Mitteilung der Europäischen Fußball-Union (UEFA) vom Mittwoch hervor, in der die Bezugstermine der 14 Gastteams genannt werden. mehr »

Tschechien und Türkei fürchten Elfmeter-Lotterie

Am Ende könnte es auf die Torhüter ankommen, doch darauf will sich keine der beiden Mannschaften verlassen. "Wir haben in Petr Cech einen großartigen Keeper, aber ein Elfmeterschießen ist immer auch eine Lotterie", sagt Tschechiens David Rozehnal vor dem Gruppenendspiel um den Einzug ins EM-Viertelfinale am Sonntag (20.45 Uhr/live im ZDF) gegen die Türkei. mehr »

EM-Splitter vom 7. Juni

SPION: DFB-Chefspion Urs Siegenthaler ist am Samstagabend erstmals im EM-Einsatz: Der Schweizer beobachtet das Eröffnungsspiel zwischen den Eidgenossen und Tschechien. mehr »

Kader Tschechien EURO 2008

Mit sechs Bundesliga-Profis geht die tschechische Nationalmannschaft in die EM-Endrunde in Österreich und der Schweiz (7. bis 29. Juni). Nationaltrainer Karel Brückner nominierte das Trio Jaromír Blažek, TomᚠGalásek und Jan Koller von Erstliga-Absteiger 1. FC Nürnberg sowie David Jarolím (Hamburger SV), Rudolf Skácel (Hertha BSC Berlin) und Martin Fenin (Eintracht Frankfurt). mehr »

Tschechen auch ohne Pudil zur EM

Der tschechische Nationaltrainer Karel Brückner muss vor der EURO 2008 in Österreich und der Schweiz (7. bis 29. Juni) bereits den dritten Ausfall verkraften. Mittelfeldspieler Daniel Pudil von Slavia Prag hat sich einen Handbruch zugezogen. mehr »

Tschechien geht voller Selbstbewusstsein ins Turnier

Der tschechische Nationalmannschaftskapitän Tomas Ujfalusi traut seiner Mannschaft bei der Europameisterschaft in Österreich und der Schweiz einiges zu. "Wir haben gezeigt, dass wir die Lücken in unserem Team schließen können. mehr »

Tschechien mit Respekt vor der Schweiz

Trotz Top-Ranking zeigt der EM-Eröffnungsgegner Tschechien viel Respekt vor der Schweiz. Coach Karel Brückner setzt auf eine vorsichtige 4-5-1-Taktik und mit Hüne Jan Koller auf nur eine Sturmspitze. mehr »

Schweizer wollen "Sommermärli" gegen Tschechen starten

"Hopp Schwiiz" lautet der eindeutige Appell zum Sturm auf Europas Fußball-Gipfel. Die 7,6 Millionen Einwohner der Alpenrepublik fiebern mit ihrer "Nati", denn der erste Sieg bei einer EM im Eröffnungsspiel am Samstag (ab 18 Uhr, live im ZDF) in Basel gegen Tschechien soll der Beginn von ihrem "Sommermärli" und Initialzündung für die ersehnte EURO-Euphorie sein. mehr »

Frankreichs Kapitän Patrick Vieira wieder im Training

Beim Weltmeister ist der Kapitän bereits von Bord, WM-Vize Frankreich kann hingegen wieder hoffen. Während die Squadra Azzurra die Endrunde ohne den früheren Weltfußballer und aktuellen Kapitän Fabio Cannavaro (Bänderriss im Sprunggelenk) bestreiten muss, ist Frankreichs Patrick Vieira wieder im Training. mehr »

Alexander Frei - Die Sprüche werden weniger

48 Stunden vor dem EM-Kick-off sprach Rekordschütze Alex Frei über den Formstand der Mannschaft und beurteilte Tschechiens Keeper Petr Cech. mehr »

Türkei stapelt vor Auftaktspiel tief

Die Nationalmannschaft der Türkei stapelt vor ihrem EM-Auftaktspiel tief und lobt ihren Gegner Portugal in den höchsten Tönen. "Portugal hat eine sehr beeindruckende Mannschaft", sagte Stürmerstar Nihat am Mittwoch, "sowohl von der Körpergröße als auch vom Talent her." Portugal sei deshalb "ganz klar" der Favorit in der Gruppe A, man wolle sich aber keineswegs kampflos ergeben. mehr »

Portugal besiegt Tschechien

Superstar Cristiano Ronaldo hat den portugiesischen Künstlern mit seinem ersten Turniertor den Weg ins EURO-Viertelfinale geebnet. Mit seinem insgesamt dritten EM-Treffer war der derzeit beste Fußballer der Welt dem Vize-Europameister am 3:1 (1:1)-Erfolg gegen Tschechien maßgeblich beteiligt. mehr »

Portugal und Tschechien vor grossem Schritt

Portugal und Tschechien können in Genf einen grossen Schritt Richtung Viertelfinals machen. Obwohl beide Teams mit Siegen gestartet sind, ist die Favoritenrolle klar verteilt. Portugal überzeugte zum Auftakt, Tschechien nicht. mehr »

Tschechen Koller und Galasek treten aus Nationalteam zurück

Nach dem Vorrunden-Aus hat der Nürnberger Bundesliga-Profi Jan Koller seinen Rücktritt aus der tschechischen Nationalmannschaft erklärt. "Das war mein letztes Länderspiel", sagte der 2,02m große Stürmer nach der 2:3 (1:0)-Niederlage gegen die Türkei. mehr »

Nihat schießt Türkei ins Viertelfinale

Mit einer sensationellen Aufholjagd und dem ersten Sieg seit knapp 50 Jahren über Tschechien hat die türkische Nationalmannschaft das Viertelfinale der EURO 2008 erreicht. mehr »

Ronaldo beim Duell der Auftaktsieger erneut im Blickpunkt

Mit einer einfachen Philosophie und Taktik will Tschechien am Mittwoch in Genf (ab 18 Uhr, live im ZDF) wie schon vor zwölf Jahren Portugals Ballkünstler stoppen und einen entscheidenden Schritt in Richtung EM-Viertelfinale machen. mehr »

Tschechien bangt erneut um Einsatz von Pospěch

Die tschechische Fußball-Nationalmannschaft muss vor ihrem zweiten EM-Auftritt am Mittwoch (18.00 Uhr/live im ZDF) in Genf gegen Portugal erneut um einen Einsatz von Abwehrspieler Zdeněk Pospěch bangen. Der 29-Jährige, der das Eröffnungsspiel gegen Co-Gastgeber Schweiz am vergangenen Samstag (1:0) wegen einer Viruserkrankung verpasst hatte, trainiert zwar wieder mit dem Team, ist aber noch immer geschwächt. mehr »
test